Wissenswertes zu Mietkautionen in der Schweiz

Wenn man sich in der deutschen Schweiz niederlässt sucht man im ersten Schritt eine Wohnung. Hat man eine passende Wohnung gefunden, so wird man üblicherweise einen schriftlichen Mietvertrag mit dem Vermieter abschließen. Die Konditionen ähneln ziemlich den Konditionen eines Mietvertrags in Deutschland.

Es ist ortsüblich, dass der Vermieter zu Anfang des Mietverhältnisses als Sicherstellung eine Miet Kaution von einer bis zu drei Monatsmieten verlangt, die bei etwaigen Beschädigungen an der Wohnung einbehalten werden können. Die Kaution muss nach Abnahme der Wohnung ohne eine Beanstandung dem Mieter bei Ende des Mietverhältnisses zuzüglich der Zinsen für den Zeitraum der Miete zurückgezahlt werden. Es ist ebenfalls eine übliche Vorgangsweise die Wohnungen renoviert und im besenreinen Zustand zu übergeben.

Eine Mietkaution ohne Bankdepot

Eine sinnvolle Alternative zum Bankdepot stellt die Mietkaution ohne Bankdepot dar. Eine solche erlaubt es dem Mieter, das Geld für die Zeit des Mietvertrages nicht auf einem Bankkonto einzahlen zu müssen. Sollten Sie sich für diese Vorgangsweise entscheiden, leistet man während der Laufzeit des Mietvertrages eine Jahresprämie und der Dienstleister verbürgt sich an Ihrer Stelle gegenüber dem Vermieter.

Anstatt ein Bankdepot als Garantie zu bieten entscheidet man sich für die Mietkaution eines professionellen Anbieters. Auf diese Art und Weise brauchen Sie nicht mehr drei Mieten auf einem Bankkonto zu parken. Das vor allem dann wenn die Mietkaution der früheren Wohnung noch nicht freigegeben wurde. auf diese Art und Weise ist es möglich, dank der vom Anbieter zur Verfügung gestellten Urkunde eine schnellere Miete zu finden.

Die Kautionsversicherung Schweiz

Bei der Kautionsversicherung Schweiz entfällt die Zahlung auf ein entsprechendes Mietzinsdepot. Demzufolge wird auch kein Depot für den Mietzins bei einer Bank eröffnet. Die Mietkautionsversicherung kann man bei jedem gewünschten Anbieter in nur einigen Schritten online eröffnen und abwickeln. Je nach Versicherungsunternehmen werden zusätzliche Dokumente für die Prüfung der Anfrage angefordert.

Verantwortlich für diese Unterlagen ist allerdings der Mieter. Sofern der Antrag angenommen und die erste Prämie beglichen wurde, wird dem Vermieter eine Urkunde betreffend die Bürgschaft zugestellt . Diese dient zur Bescheinigung der Mietkaution. Durch diese Mietzinsdepot Versicherung verfügt der Vermieter über die vertragliche Sicherheit, genau gleich beim Mietzinsdepot.